juni programm

schön wars...

30. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

mitAnanda


Wehmütige Flötenklänge treffen auf oszillierende Sounds eines Aquaphons, erdige Basssounds vermischen sich mit heißen Djembe Rhythmen und rasenden Saxophonlinien, verträumte Klänge eines Hangs und einer Koto antworten dem Ruf einer slowakischen Obertonflöte, getragene Melodien werden unterlegt mit verzerrten Udu Grooves und spielerischen Figuren auf dem Knackophon.
All das zeichnet die Musik der Gruppe mitAnanda aus. Mit über 40 Instrumenten wird eine Weltmusik dargeboten, die von hypnotischen Klängen bis zu rockigen Grooves ein weites Feld umfasst. Dabei wird das Klangspektrum der akustischen Instrumente voll ausgespielt und es breiten sich vor dem Zuhörer weite akustische Landschaften aus, die zum Träumen und/oder Mittanzen einladen.
mitAnanda spielen ihre Eigenkompositionen mit der Erfahrung altgedienter Musiker
 
Sascha Otto                      Bambusflöten, Querflöten, Saxophone, Sheng, Obertonflöten, Bawu
Wolfgang Keindl              Hang, Udu, Aquaphon, Ukulele, diverse Perkussion
Hans Mimlich                   Djembe, Knackophon, Schlagzeug, diverse Perkussion
Christian Schäfer             rutenische Stehgeige, elektrische Bassgitarre

 

Eintritt: freiwillige Spende

29. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

Gerald Gradwohl Group 2016


Gerald Gradwohl – guit
Jojo Lackner – bass
Thomas Kugi – sax
Harry Tanschek - drums
Will man die Musik der Gerald Gradwohl Group beschreiben, ergibt sich ein weites Spektrum und großes Feld zwischen Jazz und Fusion, das auf der Basis moderner Jazzharmonik durch groovenden Funk mit Rockeinflüssen gekennzeichnet ist. Niemals entsteht Beliebigkeit in dieser breiten Palette von musikalischen Elementen und Stilistiken, denn die Musiker – handverlesene Teamplayer der internationalen Jazz/Fusion-Szene - deuten die gewählten Kompositionen maximal individuell, drücken der Musik ihren qualitätvoll einfallsreichen Stempel auf und lassen so ein Projekt entstehen, das seine künstlerische Eigenständigkeit aus einem offensiven und zuhörenden Interagieren der Bandmitglieder bezieht. Die Stücke weisen vielfältige Kompositionshandschriften der Musiker auf: Die dynamischen Eigenkompositionen, ob notiert oder improvisiert, werden in den Themen und ausführlichen solistischen Beiträgen mit einer großen Portion Funk & Rock versehen - spannende Musik die nicht nur Hörer aus dem Jazz- und Fusion-Lager zum aktiven, mitfiebernden Zuhören verführt.

 

Eintritt: € 12,-

24. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

Jazzbransch

 

Funk, Soul, Fusion, Latin bis die Hütte brennt
Jazzbransch  im 1019 Jazzclub - wir freuen uns!


Reservierung empfohlen

Line-Up:
Adriana Milanova – Voc.
Antonis Vounelakos – Git
Micky Lee – Gitarre
Sascha Otto – Sax & Flöte,
Walter Maderner – Drums,
Hans Schön – Bass

 

Eintritt: freiwillige Spende

23. 6. 2017 um 21.00 (Doors 19 Uhr)

Rise Again #3 Special Edition: Reggae, Hip-Hop, Jungle Party!

 

Unter dem Motto "live up the positive vibes", begrüßen wir am 23.6.2017 alle tanzwütigen Crowds das Tanzbein mit uns zu schwingen. Angefangen bei Reggae & Dub bis hin zu dicken Hip-Hop Beats, sowie Jungle & Drum and Bass füllen das musikalische Programm vielseitig und tanzlastig aus. Des weiteren gibt es den festlichen Anlass den Geburtstag von DJ Rasfimillia zu feiern.

Come Early: Die ersten 15 Gäste bekommen eine Mixtape CD gratis!!!

LINE UP
DJ Rasfimillia
-->https://www.facebook.com/djrasfimillia/
--> https://soundcloud.com/maximilianmayer1
Gut Aufgelegt [Goodwood & Steady Rock]
--> https://www.facebook.com/gut.aufgelegt.1
--> https://soundcloud.com/goodwood-gutaufgelegt/crew_mix
Vienna Rootikal [Mirun]
--> https://www.facebook.com/fruiticalvibes
Mr. Fete
--> https://www.facebook.com/Mr-Fete

Eintritt: freiwillige Spende

22. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

G.R.K.

 

... klingt spröd. Ist es aber nicht.
sondern: swingend, harmonisch – einfach wunderbar!
Tunes aus dem American Songbook im Trio-Format.

 

Gerhard Zeilinger – Schlagzeug
Ryan Langer – Klavier
Karl Sayer - Kontrabass

 

Eintritt: freiwillige Spende

21. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

Vienna Groove GmbH Deluxe


Als Abschluss der Funky Beatz Session Saison tritt die Hausband wieder mal in der Deluxe Besetzung auf; dh mit voller Rhythmusgruppe, Bläsersatz und unseren
bezaubernden 4 Stimmen! Spielen werden wir all unsere "Hits" aus unserem mittlerweile doch schon üppigem
Repertoire; wieder ausgegraben haben wir Songs von Betty Davis, Memphis Horns u. Prince sowie Tower of Power, Etta James und noch ein paar mehr! Auf der Bühne wird’s auf jeden Fall eng und heiß werden, das Bier wird lecker und die Burger geil sein. Party, Party!!
Line Up:
Janne Kliegl, Klemens Patek, Sandra Puchinger, Marielle Zaiser - Vocals
tba - Trompete
Gerd Veleba - Sax
tba - Posaune
Christoph Krasnik - Bariton Sax
Ben Brokke - Keys
Thomas Casalicchio - Git
Thomas Hierzberger - Bass
Amin Osman - Drums
http://www.viennagroove-gmbh.at/
Im Anschluss gibt’s natürlich wieder Session!!

 

Eintritt: freiwillige Spende

20. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

From Russia with Laugh//

Stand Up Comedian Night

 

It's about time for some fresh faces in the scene, so "Vienna Chuckles" is proud to bring you 5 top-notch comedians coming all the way from Moscow! Each one in this international group has years of comedy experience under his belt, and they've joined forces to present their show "From Russia With Laugh!"

These guys will only be in town for One Night Only, so don't miss your chance to see them live!

Entry: 12€ (10€ for Students)
==============

If everything you know about Russia comes from James Bond movies, crazy YouTube videos, and political news, the picture you have in your head is probably – true. But, eternal cold, strong accent, bears, and vodka, vodka, vodka (there's a lot of vodka) are not neccessarily a bad thing, especially if you can joke about it.

How it is to actually live in Moscow, one of the biggest cities in the world, where traditional East meets capitalistic West, where even Russians sometimes feel like aliens, and where the only English word majority of population knows is "what" (because it reminds them of vodka), you will find out through humor and satire from a group of young comics, who know Moscow as the palm of their hand (or at least as much as then can without attracting KGB attention).

A westerner; Adam Bobek (USA), two sons of Mother Russia; Denis Nikolin (Russia) and Gleb Tugushev (Russia), one Asian; Arun Khurana (India) and one European; Igor Mondae (Croatia) will try to break all the stereotypes you might have about the biggest country in the world, and probably doing so create a few new ones.

So, if you were always curious about the lifestyle of Russian youth, how does Russian police behave, why are Russians great friends, do Moscuvites hate foreigners, what is it like to date a Russian girl etc., find out all of that and much more during an hour and a half of laughter and fun by the name of "From Russia with Laugh", brought to you by English Moscow Comedy.

"From Russia with Laugh" succesfully premiered in Moscow in April 2016, and has since then been performed on stages in Slovenia (Ljubljana); Croatia (Zagreb, Osijek) and Serbia (Belgrade), before returning to Moscow in October in front of a sold out room.

17. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

Vienna Dubwise #2

 

Listen, Listen People of I and I Land!
The Danubian Dub Soundsystem Crew is hosting another Vienna Dubwise!  Inna this ya time, sessian is taking place in the fabulous Jazzclub 1019! We are very happy to dub the club with full loaded Sound! Our Big up Selectas Fredlock and Ras Matthew are delivering joyfull vibes, giving pleasure to your eardums with music reaching from sweet Roots to UK Steppa Style.

 

So don’t miss the next Rub a Dub inna di Club!
Share & Care - Because Dubwise is the word...

 

Eintritt: € 5,-

16. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

PETAW BAND

 

Petaw Band verbindet traditionelle und moderne
westafrikanische Musik mit mitreißenden
afrokubanischen Rhythmen. Sie überrascht durch
ihren Facettenreichtum und bringt ihr Publikum unfehlbar zum Tanzen. Die Vielfältigkeit von Petaw Band speist sich aus dem jeweils persönlichen Erfahrungsschatz, Talent und Können der Musiker aus Afrika, Europa und Lateinamerika: Mansour an der Stimme und Rhythmusgitarre, Byron Cortés am Bass, Ibou Ba an der Djembé, Sinisa Gascic an der Gitarre, Suleyman Didiu am Schlagzeug und Fabian Lehner am Keyboard. “Petaw” ist Wolof und bedeutet Kaurimuschel. Als Geschenk der Meeresgöttin Mote war die Kaurimuschel von großem kulturellen und spirituellen Wert und wurde in vielen Regionen zum Tauschmittel. Petaw Band ordnet sich in eine ebenso alte Tradition des Austauschs ein, denn sie versteht Musik als Medium der Tradierung von Botschaften, kulturellem Erbe und Lebensgefühl und agiert als Bindeglied zwischen Kontinenten, Musikrichtungen und Individuen. Seit März 2016 ist das auf ihrer ersten EP “Petaw” nachzuhören.Individuen. Seit März 2016 ist das auf ihrer ersten EP “Petaw” nachzuhören und
2017 wird die Band an den Festivals Kasumama und Afrika Tage teilnehmen.

https://petaw.bandcamp.com/releases
https://soundcloud.com/petawband
www.petawband.com
www.facebook.com/petawban

Eintritt: € 10,- // Studenten: € 7,-

 

15. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

Glory Days

 

A tribute to the music of Bruce Springsteen

 

Eintritt: € 15,-

14. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

PRIM

bereiten mit ihrem ersten Album allen Jazzliebhabern große Freude. Das Wiener Trio beweist gekonnt, wie Jazz in Österreich klingen kann und soll.“

Das schreibt "Jazz News" über das Debütalbum „More & Less Diminished“ des jungen Wiener Trios PRIM (noch mit ihrem Gründungsmitglied Ralph Dammerer am
Schlagzeug), das am 22.07.2016 bei RecordJet erschien. Eine gewagte, aber nicht grundlose Aussage. Ihre musikalischen Einflüsse kommen aus dem Jazzbereich sowie aus dem Bereich der Klassik, Rock, Pop und Weltmusik. Besonders beeinflusst von der Musik des schwedischen Jazztrios e.s.t. und anderer moderner Formationen wie dem Avishai Cohen-Trio, kreieren Felix Biller am Klavier, Sherif Abdalla am Schlagzeug und Konuray Mutluer
am Bass eingängige Melodien und ihren ganz eigenen Stil. Mitte Juli erscheint eine EP mit neuen Stücken, an der sie gerade arbeiten.

Heute spielen sie ihr letztes Konzert in dieser Formation!

Felix Biller - piano
Konuray Mutluer - bass
Sherif Abdalla - drums

Support: Swankster

Robert Wallner - bass
Vuk Gligorijevic - guitar
Matheus Jardim - drums

 

Eintritt: € 6,-

13. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

Jazz Jam Session


Wie jeden zweiten Dienstag gibts auch heute wieder die Jazz Jam im 1019!!


Opener:

Sascha Liebich guit
Simon Cremer guit
Lukas Florian bass
Fabian Steinrück drums
Rafael Kraus drums


Bring Your Instruments - Lets Jam!

Eintritt: freiwillige Spende

 

 

 

10. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

Bayou Drive

Die 2010 gegründete Band um den Sänger Reverend Frank TT lädt zu einer energiegeladenen Bühnenshow ein Mit ausdruckstarker Performance und Qualität beweisen die Musiker immer wieder die Beherrschung Ihres Handwerks.
Die jahrelange Auseinandersetzung mit den zahlreichen Stilistiken und Facetten des Blues spiegelt sich in einem abwechslungsreichen und vielfältigen Programm wieder, das Blues-Kenner und Blues-Neulinge gleichermassen anspricht.

 

Eintritt: € 13,-

8. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

Jazz LaVie

 

Bigbandmusik vom Feinsten, jeder Ton live mit viel Begeisterung und Engagement gespielt! 4 Trompeten, 4 Posaunen, 5 Saxophone, die Rhythmusgruppe mit Klavier, Gitarre, Bass, Schlagzeug und Percussion, und die besondere Stimme von Susanne Stockhammer unter der Gesamtleitung von Friedrich Hujer!
Kommen Sie und hören Sie sich das an!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

Besuchen Sie auch gerne unsere Homepage www.jazzlavie.at

 

Eintritt: freiwillige Spende

6. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

Anna Maurer  Trio

 

Seit Herbst 2012 existiert die junge Jazzformation, das Anna Maurer Trio, welches bereits bei zahlreichen Konzerten, aber auch bei diversen Feiern und Bällen das
Publikum begeisterte. Bestehend aus Thomas Milacher, Bass-Student an der MuK Wien und am Popularinstitut der MDW, Martin Kleibl, Doktoratsstudent für Schlagzeug in Tschechien und auch an der MuK Wien, und Anna Maurer, ebenfalls Studentin am Popularinstitut der MDW und an der MuK, werden in der Formation technisch sowie harmonisch anspruchsvolle Arrangements von Jazzstandards sowie Eigenkompositionen und Originals von Komponisten wie Michel Camilo, Gonzalo Rubalcaba oder Chick Corea erarbeitet. Seit Juni 2015 ist ihr erster Tonträger namens Obstinacy erhältlich.

 

Eintritt: freiwillige Spende

 

3. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

4th Sonne International Music Night//Music for Myanmar 

Die vierte Sonne Music Night bringt einen Mix aus Reggae, Ska, Balkan Crossover, und Reggae Chanson.
Es beehrt uns das 12 köpfige Kollektiv Brain Drain und die diesjährigen Protest Songcontest Finalisten Tombadour.
Wir freuen wir uns außerdem ganz besonders die Djs von Vienna Rootikal mit ihrem Soundsystem, das sie extra dafür in den 1019 Jazzclub mitnehmen, ankündigen zu können.
Im Vorprogramm gibt es einen Film und einen spannenden Vortrag von Armin Mösinger, der die Projekte in Myanmar vorstellen wird.

/////////////EINTRITT: AB 5€///////////////////

SONNE- International setzt sich für eine Welt ein, in der alle Menschen Zugang zu Bildung, sauberem Wasser, medizinischer Versorgung und Arbeit haben.
Die Spenden unseres 3. Benefizfestivals kommen Kindern und Jugendlichen in Myanmar zugute, wo seit 2008 Projekte in den Bereichen Bildung, Ausbildung und medizinischer Versorgung betrieben werden.
http://www.sonne-international.org/projekte/programmuebersicht-myanmar/


================= TIMETABLE ===============

Doors: 20:00

21:00 Film und Vortrag

22:00 Brain Drain
Videolink: https://www.facebook.com/152665300160/videos/vb.152665300160/10155903171840161/?type=2&theater

Brain Drain sind ein seit mehr als 10 Jahren bestehendes Reggae/Ska-Kollektiv aus Wien, das sich aus bis zu 12 Musikern zusammensetzt. Neben zahlreich gespielten Konzerten, veröffentlichten sie 2012 ihr Debütalbum „Roots And Leaves".

Ihre musikalischen Wurzeln liegen im Reggae, Ska und Balkan, aber auch der ein oder andere Jazzeinfluss oder rockigere Elemente sind spürbar. Off-beatlastige Rhythmen, unterlegt mit kraftvollen Bläsersätzen und melodiösen Streicherparts, formen die unverwechselbare Musik von Brain Drain.

23:00 Tombadour
Videolink: Tombadour "Mein Land" live @ FM4 Protestsongcontest 2017: https://youtu.be/aMeVGdECezI

Tombadour treffen sich zwischen den Stühlen auf eine ungewöhnliche Melange. Der deutschsprachige „Reggae-Poet“ und Drummer Tombo („…Mehrdimensionale Lyrics wie bei Tombo sind Mangelware.“ – Riddim Magazin 02.2015) hat sich mit dem Wiener Pianisten Markus „Mojo“ Jakisic zu einen kongenialen Duo zusammengefunden. Gemeinsam blickt man nun über Tellerrände. Tombo bedient Drums und Mikrophon, Mojo das Piano und den Synthbass.

Raggamuffin meets Piano kann man das grob vereinfacht nennen. Auch "Reggae Chanson" fiel mal als Umschreibung - in Wirklichkeit geht es auf eine textliche und musikalische Reise zwischen Jazz, Klassik, HipHop und Dancehall Reggae. Über eine Konzertlänge wird eingeladen zuzuhören, mit zu tauchen, mit zu shaken und ein zu 100 Prozent eigenwilliges Set zu inhallieren.

www.tombadour.com
www.facebook.com/TombadourMusic/

______________________DJ LINE __________________________

Vienna Rootikal Crew:

For over four years now VIENNA ROOTIKAL has evolved to be your monthly provider of the sweetest ROOTS.DUB.REGGAE vibes in Vienna. Always aiming to bring you the best music outta Jamaica and UK from the 70´s, 80´s and onward! All tunes come straight from vinyl, the way they were pressed, and are presented on a handcrafted soundsystem enhanced with effects and live Mic chanting.

Strictly vinyl, strictly good vibes! All tribes welcome!

Daniel Roots
Dirty Dozen Vienna
Fruitical Vibes

2. 6. 2017 um 20.30 (Doors 19 Uhr)

Base Nineteen

spielen neben eigenen Kompositionen, Coverversionen von alten Rockklassikern, vorwiegend aus den 70-er und 80-er Jahren. Von Deep Purple, ZZ-Top, CCR bis Led Zeppelin.

 

Das 1019 wird gerockt.

Eintritt: freiwillige Spende

 

1019 Jazzclub

Althanstraße 12
1090 Wien

Telefon: +43 1 310 11 12

Öffnungszeiten:

Die - Sa 19 Uhr bis 2 Uhr

Facebook

 

Fragen, Anregungen und Sonstiges:

 

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.



Die Idee für unseren Namen wurde durch Eric Gales' Titel "1019" inspiriert.


© Die Kunstbudl. Alle Veranstaltungen durchgeführt von der "Kunstbudl - Verein zur Förderung von Musik und Performing Arts. ZVR 494891327